Weltenwanderer

by Abinchova

supported by
Hitwood - Antonio
Hitwood - Antonio thumbnail
Hitwood - Antonio I think you couldn't find better Melodeath than that in these days. As I heard them I thought to have find a band that combines elements from opposite band like Dornenreich and Dark Tranquillity. Folk and melodeath that melts together in a very great way. And I really like the german language used in metal. Great job Abinchova! Favorite track: Lichtfänger.
Sam
Sam thumbnail
Sam I've been following Abinchova since 2010 or so, and I'm consistently impressed with their ability to grow musically without losing the sound that makes them unique. This is their most diverse and mature work to date. The melodies on this album will really get under your skin. Favorite track: Weltenwanderer.
/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      9 CHF  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Comes in a lovely digipac with a fully featured 16 page booklet.

    Includes unlimited streaming of Weltenwanderer via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 14 days

      12 CHF or more 

     

  • Full Digital Discography

    Get all 4 Abinchova releases available on Bandcamp and save 35%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of Weltenwanderer, Wegweiser, Handgeschrieben, and Versteckte Pfade. , and , .

      15.60 CHF or more (35% OFF)

     

1.
Präludium 01:43
-
2.
Im Norden haben wir gefroren Bis ein Zwerg ein Feuer beschwor Im Westen lag das Niemandsland Doch ein Silberschloss sich dort befand Im Süden erwartete uns ein Sumpf Mit Geister gefüllt und voller Missgunst Im Osten kamen wir zur Ruh’ Bis ein greller Blitz durch uns fuhr Von weiter Reise sind wir zurück Bringen mit uns, was dich verzückt Unsere Bücher sind vollgeschrieben So pass gut auf, wir rufen nach dir Weltenwanderer! In einer Höhle trafen wir Einen Mann, uralt und voller Gier Wir füllten Becher voller Gold Und tranken auf unser Wohl Am Wegesrand, da lag versteckt Eine Eisentruhe mit Rost befleckt Darin schlug stark ein altes Herz Nunmehr frei, es erbebt die Welt Hörst du nur zu, erfährst du sie Die Geschichten, die die Zeit schrieb Weltenwanderer ist unterwegs Weltenwanderer ist auf dem Weg
3.
Lichtfänger 04:27
Erinner’ dich an diese wilde Nacht Das Himmelszelt in Sternenpracht Die Zauberglocke im Dickicht klang Es bleibt bei mir noch jahrelang Ich hatte dir dieses Kraut gebracht (mein Herz; meine Seele) Die Neugier war in mir entfacht Doch was dann aus dem Zwielicht trat Ein Rätsel sich mir offenbart Zwischen Holz und Rinde Ein Menschenkind ich finde Zwischen Stein und Moos Ein neues Licht erhellt das Moor Komm, komm herbei In mein Heim Lass die Wärme hinein Und hör, hör mir zu Denn der Schlaf kommt zu den Träumern Dringt zu mir Ein Licht herbei So nehm’ ich’s auf Und trag es heim Wühl es tief In den Sumpf hinein Und lass es scheinen Bis der Tag sich zeigt
4.
Schatzhüter 04:19
Es liegt begraben Ein Schatz so reich Willst du ihn haben So zahle den Preis Sieben Augen Achten sich Sieben Klauen Warten nur auf dich Sieben Namen Musst du sprechen Sieben Narben Wirst du tragen Sieben Küsse Musst du geben Für dein Leben Für dein Streben Es wird verschwiegen Was dort lauert Ein altes Verlangen Ein echtes Begehren Sieben Lippen Öffnen sich Sieben Klauen Warten nur auf dich Ich hüte einen Schatz Willst du ihn für dich allein So bezahl' den Preis
5.
Eulenmann 04:52
Im dichten Wald lebt ganz allein Ein Holzfäller in seinem Heim Am Abend er sich Kräuter gönnt Und bläst den Rauch in die Nacht hinaus Doch eines Abends hört er ihn Den Eulenschrei, so wunderlich Benebelt ahmt er diesen nach Ein kleiner Spott vor dem Schlaf Stunden später wacht er auf Ein Klopfen dröhnt Durch sein Haus Eulenmann, komm herein Eulenmann, ich lud dich ein Eulenmann, nimm was du willst Eulenmann, nur lass mich sein Vor seiner Tür, stand gross und stramm Halb Tier, halb Mensch, der Eulenmann Er verschlang allein das ganze Haus Zurück blieb nur das glimmend Kraut
6.
Er zieht am Berg entlang Der Nebel, furchtbar klamm Ein grauer Mantel legt sich Doch ich bin lebendig Jage wild ins Tal hinab Bringe mit, was man mir gab Hüte wohl so manch Geheimnis In mir wird gern’ vergessen Versteckt, verlassen oder verloren Du hast in mir dein Eigen versenkt Jage wild ins Tal hinab In mir wird gern’ vergessen Und doch von Mal zu Mal Entkommt mir ein Schicksal Aus der Kühle wird gefischt Was in mir versunken ist Lass mich deiner Strömung lauschen Trag’ mir deine Erzählung zu Lauf! (Und reiss mich mit) Lauf! (Versenke mich) Ich nehme mir was du mir bringst Doch behalten, das kann ich nicht Wer weiss, der lauscht und wird schon hören Meine Tiefen sind leicht zu stören
7.
Nachtlied 03:03
In der Nacht In dieser Nacht Weckt mich nach und nach Diese Melodie, die mir im Kopfe blieb Und nie mehr verklang
8.
Ich, ich war Beute Ich war Vogel Ich war Klaue Ich, ich war Blatt Ich war Herbst Ich war Verwesung Ich war der Dorn in deiner Lunge Ich war das Schild, das dich schützt Ich war die Träne in deinem Auge Ich war die Kraft, die dich stürzt Ich war der Fischer auf dem See Ich war die Schlange, die ewig wächst Ich war der Schatten im Nebelmeer Ich war das Schwert, das dich verletzt Ein Gesicht, das hab’ ich nicht Und ich stürze durch die Finsternis Ich war das Biest mit rotem Fell Ich war der Krug, der sich stetig füllt Ich war die Blume im Alpensturm Ich war das Lied, das niemals endet Ich war der Baum mit weisser Rinde Ich war der Berg, der die Wolken ritzt Ich war das Buch mit leeren Seiten Ich war der Wolf, der Schafe frisst Ein Gesicht, das hab’ ich nicht Und ich stürze durch die Finsternis Ich, ich war Beute Ich war Vogel Ich war Klaue Ich, ich war Blatt Ich war Herbst Ich war Verwesung Ich, ich war Quelle Ich war Rätsel Ich war Hass Ich, ich war Fluch Ich war Fels Ich bin ich
9.
Liedermacher 03:55
Leise bricht die Nacht herein Mein Weg erhellt durch Mondesschein Lieder habe ich geschrieben Doch meine Hand ist still geblieben Weshalb bei Nacht, im Traubenrausch Ich ihren fremden Klängen lausch Ich war nie sonderlich begabt Gedankenlos, Tag für Tag Eine Melodie aus dem Dunkeln Lässt meinen Geist erneut auffunkeln Wälze mich in meinem Schlaf Selbst im Traum ich ihr bedarf Dieser Ruf, der stetig klingt Und der die Sehnsucht mit sich bringt Niemand kann sich entsinnen Es lebt nur meine Stimme Ich war, ich war schon immer da Immer da Mein Lied ist hier geboren Nun leb’ ich in deinen Ohren Du trägst, du trägst mich von hier fort Von hier fort Ich hör‘ fortan in meinem Innern Die Melodie raubt alle Sinne
10.
Pestwind 03:14
Er weht in mir Und strömt durch dich Es starb in mir ein Feuer Vergangene Abenteuer Geballt bleibt nur zurück Verwesung, ich werd’ zerdrückt Ein Grabesherz hat ihn geboren Und nun ist er mir entflohen Er sucht das Weite, immerfort Frische Beute, Atemnot Ein Schatten liegt so schwer auf mir Wenn der Pestwind durch die Lande zieht Machtlos schaue ich ihm zu Wie er verdirbt und verschlingt Seine Bosheit, ich kenne sie Denn ich war es, der nach ihm rief Kennst du seine Stimme schon Sie raunt zu dir, von Ohr zu Ohr Dringt tief in dein Fleisch hinein Denn Traurigkeit ist sein Heim
11.
Tannkönig 03:50
Am Felsenbruch im wilden Tann Liegt tot und öd ein niedrig Haus Der Efeu steigt das Dach hinan Waldvöglein fliegen ein und aus Und drin am blanken Eichentisch Verzaubert schläft ein Mägdelein Die Wangen blühen rosenfrisch Auf den Locken wallt der Sonnenschein Die Bäume rauschen im Waldesdicht Eintönig fällt der Quelle Schaum Es lullt sie ein, es lässt sie nicht Sie sinkt tief von Traum zu Traum Nur wenn im Arm die Zither klingt Da hell der Wind vorüberzieht Wenn gar zu laut die Drossel singt Zuckt manches Mal ihr Augenlid Jungfräulein, die sitzt im Traum Tannkönig tritt zu ihr herein Und küsst ihr leis des Mundes Saum Und nimmt vom Hals das Kettelein Zu Tanz, zu Tanz am Felsenhang Am hellen Bach, im schwarzen Tann Schön Jungfräulein, was wird dir bang Wach auf und schlag die Saiten an Zu Tanz, zu Tanz am Felsenhang Am hellen Bach, im schwarzen Tann Schön Jungfräulein, was wird dir bang Wach auf und schlag die Saiten an In meinem Walde fing ich dich Tannkönig spricht, so bist du mein Was hattest du die Mess' versäumt Komm mit, komm mit zum Elfenreihn
12.
Wind weht durch dein Haar Und du blickst auf Denn hoch am Firmament Gleitet sie der Sonne entgegen Es ist das Adlerkind Kühn und frei, wie der Wind Feder und Schnabel Haben sie grossgezogen Adlermädchen, Adlermädchen Luftgeboren, flügellos Ihr Antlitz schön und voller Kraft Auserkoren, heimatlos Und ihr Ruf hallt durch die Welt Es gibt nichts, was sie festhält Wind weht durch ihr Haar Und sie blickt hinab Denn tief am Felsenhang Sieht sie dich einsam stehen Du bist das Adelskind Gold und Silber dich verzieren Zepter und Krone Haben dich grossgezogen
13.
Sennenpuppe 05:23
Herz schlägt im Stein Lust fliesst im Wein Traum wird wahr Komm ins Leben Herz schlägt im Stein Lust fliesst im Wein Traum wird wahr Komm ins Leben Nimm diese Pein Tief in dich rein Leib aus Stroh Komm ins Leben Nimm diese Pein Tief in dich rein Leib aus Stroh Komm ins Leben Um zu geben (Um zu nehmen) Komm in dieses Leben Um zu geben Komm in dieses Leben Um zu nehmen Endlose Pein Sinnloses Sein Ein tiefer Abgrund aus Schande Eröffnet sich am Bergesrande in mir lebt eine böse Kraft Dunkle Macht Und lässt du dich mit mir ein Ist deine Seele nicht mehr dein

about

"Weltenwanderer" is the 3rd studio album by the Swiss melodic death metal band ABINCHOVA. The album is currently awaiting release.

credits

released March 30, 2018

Recorded and mixed by Tommy Vetterli (Coroner, 69 Chambers) at the New Sound Studio in Switzerland.

Mastering by Dan Suter at Echochamber in Switzerland.

Album produced by Tommy Vetterli and Manuel Wiget.

Additional vocal and violin tuning by Anna Murphy (Cellar Darling, Ex-Eluveitie). Additional violin recording by Shir-Ran Yinon. Additional keyboard programming by Christopher James Christensen.

license

all rights reserved

tags

about

Abinchova Luzern, Switzerland

GERMAN
Willst du nicht über unseren Onlineshop bestellen (andere Zahlungsart, usw.) oder hast du eine Frage? Dann schick uns eine Nachricht an cd@abinchova.ch!

ENGLISH
Don’t want to order through our online store (different payment options, etc.) or do you have a question? Then feel free to send us an e-mail to cd@abinchova.ch!
... more

contact / help

Contact Abinchova

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account

If you like Abinchova, you may also like: